• Heike Gehrmann

#DigitalNavigator 2020

Aktualisiert: Feb 23

"Spannende Impulsvorträge - innovative Workshops - digitale Erlebnisstationen"




Der Titel klang spannend, und quasi vor der Haustür lag die Veranstaltung am 13. Februar 2020 auch noch – was in dem kleinen beschaulichen Werder (Havel) vor den Toren Potsdams nicht täglich der Fall ist. Denn initiiert und durchgeführt wurde der #DigitalNavigator 2020 von dem seit einem Jahr bestehenden Digitalwerk, Zentrum für Digitalisierung in Handwerk und Mittelstand - zu finden direkt am Bahnhof von Werder.


Unterstützt wurde die ganztägige Veranstaltung vom Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Cottbus, IHK Potsdam, Handelskammer Potsdam und sechs Mittelstand 4.0 Kompetenzzentren der Förderinitiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) „Mittelstand digital“. Dementsprechend hochrangig war die Reihe der Redner, die ab 10.30 Uhr im vollbesetzten Digitalwerk Grußworte entrichteten:

Hendrik Fischer, Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg,

Dr. Philipp Birkenmaier, Leiter des Arbeitsstabes Mittelstandsstrategie des BMWi,

Prof. Dr. Dr. Mario Tobias, Hauptgeschäftsführer der IHK Potsdam

Robert Wüst, Präsident der Handelskammer Potsdam


„Es ist wichtig, dass Digitalisierungsprozesse in den Unternehmen von Anfang an zusammen mit den Mitarbeitenden umgesetzt werden. Die Kompetenzzentren sind wichtige Anlaufstellen, denn sie machen Digitalisierung anfassbar“, betonte Staatssekretär Hendrik Fischer die Relevanz der im Land Brandenburg inzwischen bereits an diversen Standorten umgesetzten Initiative.


Der Fokus des #DigitalNavigator 2020 lag nach informativen Impulsvorträgen des Hamburger Co-Founders von China Briefs.io Björn Ognibene sowie von Prof. Dr. Jochen Scheeg zum Thema „Digitalisierung – Vom Suchen und Finden von Trends“ (umfasste u.a. IoT, AI und Blockchain-Fragestellungen) dann auch auf sieben Workshops, in denen digitale Lösungen und Trends für Unternehmen aus Mittelstand und Handwerk vorgestellt wurden: unter anderem zu Online Marketing, den Entwicklungen und Einsatzmöglichkeiten von Augmented Reality (insbesondere mobile betriebliche Qualifizierungen und mittels Holo-Lens genutze Montageprozesse), aber auch zu den Möglichkeiten, mit LEGO® SERIUS PLAY® Vertrauen in die Digitalisierung aufzubauen.


Denn das Vertrauen in die Digitalisierung am Arbeitsplatz ist in Deutschland durchaus noch ausbaufähig – vor allem in der Altersgruppe, die derzeit noch das Gros der Mittelstands-Betriebe führt. Digital Natives mögen es da schon leichter haben, doch bei den kleineren oder mittleren (Handwerks-)Betrieben, wie es sie zahlreich im Land Brandenburg gibt, kann man umfassendes digitales Know-how heutzutage noch nicht von vornherein voraussetzen.



Genau hier sehen die Teammitglieder des Digitalwerks in Werder (Havel) um die Geschäftsführerin Michaela Scheeg und Prof. Dr. Jochen Scheeg vom Institut für Innovations- und Informationsmanagement der Technischen Hochschule Brandenburg (Havel) auch die Zielsetzung ihres engagierten Wirkens. Sie wollen "Digitalisierung erlebbar machen". Und Handwerker und Mittelständler fit machen für die Herausforderungen der „Arbeit 4.0“.


Dementsprechend konnten die gut hundert Gäste während der Veranstaltung an diversen Erlebnisstationen der Kompetenzzentren und des Digitalwerks ganz unterschiedliche digitale Technologien selbst testen und sich mit den jeweiligen Fachexperten austauschen.

Beteiligt haben sich hierbei folgende Kompetenzzentren:

Gemeinsam digital

4.0 Kompetenzzentrum Cottbus

Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft

Kompetenzzentrum Usability

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum e-Standards

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kommunikation

Institut für Innovations- und Informationsmanagement



Fazit:

Solche Veranstaltungen wie der #DigitalNavigator 2020, die den Menschen am Arbeitsplatz die Digitalisierung nahebringen und ihnen „die Scheu nehmen“ vor all den Innovationen, die bereits bestehen sowie künftig die Arbeitsprozesse transformieren werden, sind enorm wichtig. Gut, dass das Land Brandenburg Digital-Initiativen seit geraumer Zeit auf breiter Ebene fördert.


Nun muss man sich vielleicht nur noch „selbst einen Ruck geben“ und „die Digitalisierung ausprobieren". Und das kann - wie bei der #DigitalNavigator 2020-Veranstaltung in Werder (Havel) - sogar richtig Spaß machen.


Heike Gehrmann



Weitere Infos und Kontakt Digitalwerk - Zentrum für Digitalisierung in Handwerk und Mittelstand

Eisenbahnstraße 109

14542 Werder (Havel)

Tel. 03327 56 58 - 15 email: info@digital-werk.org

web: www.digital-werk.org



Das Digitalwerk ist ein Projekt des Instituts für Innovations- und Informationsmanagement (IIIM), ein An-Institut der Technischen Hochschule Brandenburg. Es unterstützt durch Workshops und Veranstaltungen kostenlos die Digitalisierung kleiner und mittlerer Unternehmen in Brandenburg. An Erlebnisstationen kann man digitale Technologien für Handwerk und Mittelstand kennenlernen. So können unterschiedliche digitale Lösungen selbst anhand von Praxisfällen ausprobiert und gemeinsam durchgespielt werden - und technische Aspekte einer Lösung im Detail erlebt und hinterfragt werden.

An den Veranstaltungen und Workshops können die Unternehmen kostenfrei teilnehmen. Von digitalen Einstiegslösungen bis hin zu innovativen Branchenlösungen können Unternehmen erfahren, welche Möglichkeiten die Digitalisierung bietet. Neben Halb- und Ganztagsformaten gibt es auch kurze „Digital to go“Formate: Hier wird eine digitale Lösung, bspw. Personalplanung, E-Rechnung, 3D-Druck oder Kundendatenverwaltung, in nur 15 Minuten erklärt.


#digitalnavigator2020

#digitalwerk

#werderhavel

#institutfürinnovationsundinformationsmanagement

#technischehochschulebrandenburg

38 Ansichten