top of page
  • AutorenbildHeike Gehrmann

Buntes Fest für Lebende und Tote

Die Erinnerung an Verstorbene muss nicht grau und trist sein wie das Herbstwetter in unseren Breitengraden. Im Gegensatz zu unseren Traditionen zu Allerheiligen und Allerseelen am 1. und 2. November kommen in Mexiko nach alt-mexikanischem Glauben die Verstorbenen zu Besuch aus dem Jenseits und feiern gemeinsam mit den Lebenden ein fröhliches Wiedersehen: die Fiesta de Día de Muertos.




Auf dem mexikanischen Totenfest wird gesungen und getanzt, gut gegessen und getrunken. Und den Verstorbenen auf einem bunt geschmückten Altar - der Ofrenda - mit Blumen, Kerzen, Fotos und persönlichen Geschenken würdig gedacht.



All das kann man im Rahmen des Programms un_endlich. Leben mit dem Tod noch bis 5. November 2023 im Humboldt Forum in Berlin erleben. Der Verein Calaca e.V. (www.calaca.de) hat mit enormem Engagement und Arbeitseinsatz die Bräuche des Mexikanischen Totenfests in Foyer, Saal 1 und Saal 2 des Humboldt Forums am Schlossplatz 1 in Berlin gebracht und bietet für Erwachsene und Kinder kostenfreie Performances, Theater, Geschichten und Workshops an.



Ja, auch für Kinder! Denn für die Mexikaner "gehört der Tod zum Leben", ist also nichts, was Kindern vorenthalten werden müsste. Daher sind alle - Jung und Alt - auch im Humboldt Forum eingeladen, im Saal 1 die Ofrenda, den großen bunten Altar, mit Fotos, Kerzen und Erinnerungsstücken an Verstorbene zu bestücken.

Zu der farbenfrohen Fiesta de Día de Muertos gehört auch ein Markt mit mexikanischem Kunsthandwerk sowie ein Angebot an feinen Genüssen des lateinamerikanischen Landes.


Ein vielfältiges Abendprogramm, u.a. mit lateinamerikanischer und Mariachi-Musik, bringt fröhlich-bunte Stimmung ins triste Novembernebelgrau der Hauptstadt.










Weitere Infos:

Fiesta de Dia de Muertos

1. bis 5.11.2023 - immer ab nachmittags

Humboldt Forum Berlin


Der Eintritt ist frei.





33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Opmerkingen


bottom of page